Arbeitskreis Minna

Der Arbeitskreis Minna Faßhauer will dazu beitragen, das Leben und Wirken Minna Faßhauers im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten. Minna Faßhauer, die erste Ministerin in Deutschland war eine Braunschweigerin. Sie trug hier gemeinsam mit der organisierten Arbeiter*innenschaft dazu bei, neben den bestehenden Sozialgesetzen  den gesetzlichen Rahmen für die industrielle Produktion zu schaffen, der  bis heute gültig ist und auf die unsere Demokratie noch heute baut und stolz ist. Sie sind Errungenschaften der Novemberrevolution!

Der Arbeitskreis Minna Faßhauer setzt sich mit den Quellen und Informationen zu Minna Faßhauer und ihrer Zeit auseinander mit dem Ziel, die Erkenntnisse an die Öffentlichkeit zu tragen. Minna war ein politisch denkender und handelnder Mensch, über die ­Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt, effizient, konsequent, radikal und demokratisch.

Der Arbeitskreis Minna Faßhauer erstellt derzeit eine Ausstellung zu / über Minna Faßhauer. Damit noch mehr Menschen von Minna hören, erfahren und lernen können.

Der Arbeitskreis Minna Faßhauer will in 2018 das Wirken Minnas in der dann 100 Jahre ­zurückliegenden Novemberrevolution herausstellen.

————

Literatur:

Hans-Ulrich Ludewig: „160 Tage weht die rote Fahne, Die Revolution in Braunschweig 1918/1919“, Verlag Appelhans, Braunschweig 2020.

Reinhard Bein (Herausgeber, Verfasser): „Braunschweiger Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts“ aus der Stadt Braunschweig und den ehemaligen braunschweigischen Landkreisen, Band 4. Ein Projekt des Arbeitskreis Andere Geschichte, Löwendruck Bertram GmbH, Druckerei & Verlag, Seiten 44-51

Frank Ehrhardt: „Minna Faßhauer (1875-1949), Von der Dienstmagd zur Volkskommissarin“ in: Henning Steinführer, Gerd Biegel (Hrsg.): „Die Zeit der Novemberrevolution in Braunschweig und ihre Protagonisten“, Seiten 97-109.  Gesamtherstellung: oeding print GmbH, Braunschweig, Verlag Uwe Krebs, Wendeburg, 2020.

„Waschfrau Kommunistin Ministerin, Minna Faßhauer: Volkskommissarin für Volksbildung und Volkswohlfahrt während der Novemberrevolution im Land Braunschweig 1918/1919“, Braunschweigs rote Seiten, Herausgeber: DKP Region Braunschweig mit Unterstützung des Bezirksvorstandes der DKP Niedersachsen, 2. überarbeitete Auflage, April 2015.