Bald ist es soweit!

Am 23.07.2021 fand erneut eine Probe für den geplanten Minna Faßhauer Stadtspaziergang statt. Bereits in der Vergangenheit testeten Mitglieder des Arbeitskreises mehrmals den Spaziergang mit dem Ziel, diesen immer weiter zu verbessern, sodass er bald der Öffentlichkeit angeboten werden kann.

Es war eine besondere Probe: in der kleinen Gruppe waren nicht nur Mitglieder des Arbeitskreises sondern auch Ortsfremde, die sich teilweise zum ersten Mal mit Minna Faßhauer auseinandersetzten. Der Spaziergang führte sie durch die Straßen von Braunschweig und sie lauschten dabei spannenden Fakten über Minna Faßhauer, begleitet von Braunschweiger Stadtgeschichte/n.

Im Anschluss reflektierten die Teilnehmenden zusammen am FrauenORT Minna Faßhauer den Ablauf bzw. Inhalt des Stadtspaziergangs, um mögliche Aspekte noch zu verbessern. 

Spätestens zu Minnas 146. Geburtstag am 10. Oktober 2021 soll das Konzept des Stadtspaziergang fertig ausgearbeitet sein und der Öffentlichkeit angeboten werden. Wir sind schon sehr gespannt und können es kaum erwarten das Projekt zu präsentieren und somit dazu beizutragen, das Leben und Wirken Minna Faßhauers im Bewusstsein der Öffentlichkeit zu halten.


Aktion zum 1. Mai 2021


Am 1. Mai 2021 fanden mit dem nötigen Abstand an verschiedenen Informationspunkten rund um das Ringgleis und im Bürgerpark Aktionen statt.
Auch der DGB Arbeitskreis „Minna Faßhauer“ hatte einen Infostand am Ringgleis aufgestellt.

Auf Plakaten informierte der AK Minna über 11 Personen der Braunschweiger Arbeiterschaft, die für die Straßenbenennungen der entstehenden „Bahnstadt“ zur Auswahl stehen. Der Infostand stieß auf viel Interesse bei den Braunschweigern, die am 1. Mai trotz des eher schlechten Wetters auf dem Ringgleis unterwegs waren.

Download
Flyer zur Plakatausstellung (PDF, 357 KB)
Plakatausstellung zu zwölf Braunschweiger Persönlichkeiten (PDF, 12 MB)


145. Geburtstag Minna Faßhauer


Am 10. Oktober 2020 hieß es wieder einmal „Herzlichen Glückwunsch, Minna!“.
Anlässlich des 145. Geburtstages von Minna Faßhauer lud der DGB Arbeitskreis zu einer Corona-konformen Veranstaltung im Gewerkschaftshaus ein.

Referentin war die Historikerin Gisela Notz aus Berlin. Seit 2003 ist Gisela Notz Herausgeberin eines Frauenkalenders mit Postkartenset zu Wegbereiterinnen der Frauenbewegung. Es gibt bereits ein Sammelband mit allen bisher in den Kalendern erschienenen Biografien. Auch 2021 wird es einen Kalender geben, den sie auf unserer Veranstaltung vorstellte.
Ihr Vortrag „Minna Faßhauer in ihrer Zeit – Revolutionäre Frauenleben“ lud anschließend zu einer Diskussionsrunde ein, an der sich die rund 4o Teilnehmer*innen interessiert einbrachten.